fbpx

Werde Teil der

Jungen Linken

Jetzt aktiv werden




Wir schicken dir Infos zu unseren aktuellen Kampagnen, Events und Gelegenheiten,
um dich einzubringen. Wenn du deine Telefonnummer angibst,
können wir dich besser erreichen. Dieses Formular verwendet reCAPTCHA
Erfahre mehr darüber, wie wir deine Daten speichern.

Wir wollen am Aufbau an einer breiten und vielfältigen linken Partei arbeiten, die fest in der Gesellschaft verwurzelt und im Parlament vertreten ist. Eine starke linke Partei, die den Menschen die Hoffnung und die Werkzeuge gibt, gemeinsam eine bessere Welt zu bauen.

Erfahre mehr über uns →

Unsere letzten

Nachrichten

Morgenpost – 3. August

1. Wie Swarovski von Kurzarbeit profitiert – und trotzdem Tausende feuert Seit Jahren versucht Swarovski, Personal abzubauen und seine Produktion in Billiglohnländer zu verlagern. Nachdem Millionen öffentlicher Gelder über Kurzarbeit abgesahnt wurden, werden jetzt weitere 1000 Angestellte nach Ende ihrer Kurzarbeit gefeuert. Bis 2022 soll ein Drittel der gesamten Belegschaft am Standort Wattens entlassen werden.

Weiterlesen »

17 – Hitlers Geburtshaus

Hitlers Geburtshaus in Braunau wird zu einer Polizeistation und soll auch architektonisch umgestaltet werden. Medial hat das viel Kritik gebracht, vor allem, da kaum Hinweise auf den historischen Kontext des Hauses angedacht sind. Das nehmen wir als Anlass um über Gedenkpolitik in Österreich sowie die Nutzung des Hauses zu diskutieren.
Wie lässt sich der Umgang mit Hitlers Geburtshaus in die österreichischen Gedenkkultur an den Nationalsozialismus einordnen? Wodurch zeichnet sich die überhaupt aus? Wie unterscheidet sich linkes “Gedenken” von rechtem? Was sind und waren alternative Ideen und Modelle für Hitlers Geburtshaus? Und wie können wir Linke sinnvolles Erinnern vorantreiben, was braucht es dafür?

Weiterlesen »

Morgenpost – 27. Juli

1. Dokumentationsstelle: Politischer Islam? Im Juli soll die Dokumentationsstelle “Politischer Islam” mit ihrer Arbeit starten. Das Integrationsministerium, unter der Leitung von Susanne Raab, richtet diese als Antwort auf die Angriffe türkisch-nationalistischer Gruppen in Wien Favoriten ein. Es ist wichtig, Radikalisierungsnetzwerke zu erforschen und für die Öffentlichkeit offenzulegen, wie es das Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes (DÖW)

Weiterlesen »