fbpx

Vorstand

Alisa Vengerova

Bundessprecherin

Geboren 1997 in Woronesch, Russland. Studiert Physik in Wien und arbeitet in einem Bagel-Shop.

„Zu sagen was ist, bleibt die revolutionärste Tat.”
– Rosa Luxemburg

Finanzkrise, Klimakrise, Coronakrise – für Leute in unserem Alter gab es kaum etwas anderes als Krise. Wir sehen, dass die Politik das nicht für uns richten wird und müssen deshalb selbst aktiv werden! Als Junge Linke organisieren wir uns mit jungen Menschen aus ganz Österreich und arbeiten gemeinsam am Aufbau einer starken Linken. Wir müssen unsere Zukunft selbst in die Hand nehmen, im Alltag aktiv werden und eine bessere Welt wieder denkbar und spürbar machen..

Jakob Hundsbichler

Politischer Geschäftsführer

Geboren 1998 in Innsbruck. Studiert Philosophie in Wien.

„In jeder Generation muss es welche geben, die leben, als ob ihre Zeit nicht ein Anfang und ein Ende, sondern ein Ende und ein Anfang wäre”
– Manès Sperber

Wenn wir die Welt verändern wollen, dürfen wir nicht mehr länger nur darauf beharren, dass wir Recht haben, oder dass wir es besser machen würden. Als Linke müssen wir uns das Vertrauen vieler Menschen wieder verdienen. Wir müssen konkret nützlich sein und aufzeigen können, dass wir uns nicht wie alle anderen Parteien bloß selbst am Staatsapparat bereichern wollen. Die Linke muss wieder die einzig logische Konsequenz für alle Menschen werden, die ihre Arbeitskraft verkaufen müssen, um über die Runden zu kommen. Das ist noch ein weiter Weg und voll mit vielen neuen und alten Herausforderungen. Aber ich bin mir sicher: Gemeinsam können wir als Junge Linke hier große Schritte vorwärts machen.

Tobias Kohlberger

Finanzreferent

Geboren 1996 in Vöcklabruck, Oberösterreich. Studiert Soziologie und Betriebswirtschaftslehre in Wien.

„Die Philosophen haben die Welt nur verschieden interpretiert, es kommt aber darauf an, sie zu verändern.”
– Karl Marx

Für viele von uns ist der Alltag, durch den wir uns kämpfen, längst zur Qual geworden. Während sich die bürgerlichen Parteien um Standort und Profite kümmern, sind wir gezwungen, täglich gegeneinander anzukämpfen – immer mehr geraten dabei unter die Räder. Eine andere Welt ohne noch schärfere Ungleichheiten können wir uns kaum noch vorstellen. Ich will eine starke Linke, die zeigt, dass es ganz anders geht. Eine Linke, die Hoffnung darauf macht, dass Freizeit kein Luxus und Freiheit kein leeres Versprechen bleibt. Dafür möchte ich mich mit den Jungen Linken stark machen.

TANJA rEiter

Weiteres Vorstandsmitglied

Geboren 1999 in Graz, Steiermark. Studiert zur Zeit Volkswirtschaft und Sozioökonomie an der Wirtschaftsuniversität in Wien.

„Wer sich nicht bewegt spürt, seine Fesseln nicht”
– Rosa Luxemburg

Ich möchte in keiner Gesellschaft leben, in der es selbstverständlich ist, dass Menschen ausgebeutet und diskriminiert werden. Besonders in Zeiten wie diesen ist die Überzeugung, an dieser Situation nichts ändern zu können, fest in den Köpfen der Menschen verankert. Man hat die prekären Umstände akzeptiert, unter denen man leben muss. Ich möchte das nicht akzeptieren, ich möchte daran etwas ändern, mir meiner Fesseln bewusst werden und mich von ihnen befreien!

Sara Sturany

Weiteres Vorstandsmitglied

Geboren 1996 in Linz. Studiert Psychologie in Salzburg und arbeitet als Flugbegleiterin in München.

„Oftentimes the most righteous thing you can do is shake the table.”
– Alexandria Ocasio-Cortez

In unserer Gesellschaft gibt es nach wie vor zu viele Missstände. Sei es die Unterdrückung und Diskriminierung von Minderheiten, die immer weiter auseinander klaffende Schere zwischen Arm und Reich oder die Benachteiligung von Frauen in fast allen Lebensbereichen. Die Probleme sind uns bekannt. Was fehlt, ist eine starke Linke, die diese Verhältnisse zum Wanken bringt und einen Unterschied macht.
Und genau die bauen wir auf. Ich setze mich gerne mit linker Theorie auseinander, gemeinsam mit vielen aktiven Leuten in ganz Österreich. Gleichzeitig verwenden wir dieses Wissen für das reale Leben, um Menschen im Hier und Jetzt zu helfen und für eine solidarische Gesellschaft zu kämpfen.

Veronika Hackl

Weiteres Vorstandsmitglied

Geboren 2001 in Tulln. Studiert Technische Chemie in Wien und arbeitet in einem Schuhgeschäft.

„Die Demokratie der Jetzigen ist eine Diktatur über die Zukünftigen.”
– Michael Schmidt-Salomon

In den letzten Jahrzehnten hat sich enorm viel getan in unserer Gesellschaft. Wir können freier und selbstbestimmter leben als jemals zuvor. Gleichzeitig müssen wir jedoch auch beobachten, wie rechte Gruppierungen versuchen uns einige dieser Freiheiten wieder zu nehmen und Ausgrenzung und Rassismus fördern. Wir als Junge Linke werden gebraucht um diesem Rechtsruck Widerstand zu bieten. Wir sind viele und wir werden immer mehr. Wir sind bereit hart für gemeinsame Ziele zu arbeiten und überzeugt, dass die Welt, so wie sie ist, nicht bleiben muss. Und ich bin mir sicher, dass wir deshalb als Gemeinschaft tatsächlich etwas verändern können.

Nikolaus Laurer

weiteres Vorstandsmitglied

Geboren 2001 in Wien. Derzeit Zivildiener im Dokumentationsarchiv des Österreichischen Widerstandes.

„Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren.”
 – Bertolt Brecht

In den letzten Jahren ist einiges passiert. Wenig davon aber wirklich gutes. Dabei aber haben viele Menschen erlebt: wenn wir wollen dass etwas besser wird, müssen wirs selber machen. Sei es die Aufarbeitung der faschistischen Geschichte des eigenen Bezirkes, das Stützen von Schüler*innen mit Schulproblemen oder g’scheite Bildungsarbeit mit spannenden Texten. Deswegen bin ich froh, dass es Junge Linke gibt, wo wir gemeinsam anpacken, um Gesellschaft zu verändern. Denn genau das will ich ausbauen, sodass wir gemeinsam auch die großen Probleme lösen können.