fbpx

Vorstand

Teresa Griesebner

Bundessprecherin

Geboren 1995 in Schladming, Obersteiermark. Studiert Soziologie in Linz und arbeitet nebenbei an der Uni.

„Lassen wir uns nicht schrecken durch die Ungunst äußerer Umstände, haben wir für alle Schwierigkeiten nur eine Antwort: Erst recht!“
– Clara Zetkin

Wohnkosten, die explodieren; Menschen, die ausgegrenzt und erniedrigt werden; PolitikerInnen, die uns spalten und gegeneinander aufhetzen. Ich habe in den letzten Jahren lernen müssen: Das wird nicht von selbst besser werden. Und es gibt niemanden, der das für uns richtet. Deshalb bin ich politisch aktiv: Weil ich eine bessere Welt will. In der alle Menschen gleichberechtigt sind, ein Dach über dem Kopf und ein gutes Leben haben. Manche sagen: Das sei Träumerei. Ich sage: Das ist unsere Zukunft – wenn wir sie selbst in die Hand nehmen.

SARAh PANSY

Politische Geschäftsführerin

Geboren 1990 in Graz. War Vorstandsvorsitzende der Rosa-Luxemburg-Stiftung Bremen und hat Philosophie und Politikwissenschaft studiert.

„In Jeder Generation muss es welche geben, die leben, als ob ihre Zeit nicht ein Anfang und ein Ende, sondern ein Ende und ein Anfang wäre”
– Manès Sperber

Als Jugendorganisation haben wir eine klare politische Aufgabe: wir regen Junge Menschen an mit uns gemeinsam politisch aktiv zu werden. Als Junge Linke haben wir eine neue politische Organisierung gestartet, und wollen ein anderes Politikverständnis durchsetzen. Wir arbeiten daran eine starke Linke in Österreich zu etablieren. Dabei probieren wir beständig neue Sachen aus! Den Rechtsruck wollen wir nicht einfach so stehen lassen sondern unser möglichstes Tun um als Linke aktiv zu werden und gemeinsam eine Alternative aufzubauen. Wir müssen eine andere Welt versprechen und ihre Realisierung wieder denkbar, wünschbar, anstrebbar und erkämpfbar machen.

Tobias Kohlberger

Finanzreferent

Geboren 1996 in Vöcklabruck, Oberösterreich. Studiert Soziologie und Betriebswirtschaftslehre in Wien.

„Die Philosophen haben die Welt nur verschieden interpretiert, es kommt aber darauf an, sie zu verändern.”
– Karl Marx

Für viele von uns ist der Alltag, durch den wir uns kämpfen, längst zur Qual geworden. Während sich die bürgerlichen Parteien um Standort und Profite kümmern, sind wir gezwungen, täglich gegeneinander anzukämpfen – immer mehr geraten dabei unter die Räder. Eine andere Welt ohne noch schärfere Ungleichheiten, können wir uns kaum noch vorstellen. Ich will eine starke Linke, die zeigt, dass es ganz anders geht. Eine Linke, die Hoffnung darauf macht, dass Freizeit kein Luxus und Freiheit kein leeres Versprechen bleibt. Dafür möchte ich mich mit den Jungen Linken stark machen.

TANJA rEiter

Weiteres Vorstandsmitglied

Geboren 1999 in Graz, Steiermark. Studiert zur Zeit Volkswirtschaft und Sozioökonomie an der Wirtschaftsuniversität in Wien.

Wer sich nicht bewegt, spürt seine Fesseln nicht.
– Rosa Luxemburg

Ich möchte in keiner Gesellschaft leben, in der es selbstverständlich ist, dass Menschen ausgebeutet und diskriminiert werden. Besonders in Zeiten wie diesen ist die Überzeugung, an dieser Situation nichts ändern zu können, fest in den Köpfen der Menschen verankert. Man hat die prekären Umstände akzeptiert, unter denen man leben muss. Ich möchte das nicht akzeptieren, ich möchte daran etwas ändern, mir meiner Fesseln bewusst werden und mich von ihnen befreien!

Simon Neuhold

Weiteres Vorstandsmitglied

Geboren 1998 in Klosterneuburg, in Wien aufgewachsen. Studiert in Wien Geschichte.

„Die fast unlösbare Aufgabe besteht darin, weder von der Macht der anderen, noch von der eigenen Ohnmacht sich dumm machen zu lassen.”

– Theodor W. Adorno

In Zeiten, in denen unsere Gesellschaft immer weiter nach rechts rückt und die Linke sich in einem desolaten Zustand befindet, scheint der Gedanke einer anderen, befreiten Gesellschaft ferner denn je. Gerade jetzt braucht es neue Ansätze und Projekte.

Die Junge Linke ist ein solches spannendes, neues Projekt. Wir wollen Raum bieten sich mit Utopien und Ideen auseinanderzusetzen und sich österreichweit und international zu vernetzen. Ich freue mich in unserem ersten Bundesvorstand mithelfen zu dürfen, die Organisation in jedem Bundesland und in den Bezirken aufzubauen!

Luisa Lorenz

Weiteres Vorstandsmitglied

Geb. 1997 in Landshut. Studiert Psychologie in Salzburg.

„Die Demokratie der Jetzigen ist eine Diktatur über die Zukünftigen“
–Michael Schmidt-Salomon

In den letzten Jahrzehnten hat sich enorm viel getan in unserer Gesellschaft. Wir können freier und selbstbestimmter leben als jemals zuvor. Gleichzeitig müssen wir jedoch auch beobachten, wie rechte Gruppierungen versuchen uns einige dieser Freiheiten wieder zu nehmen und Ausgrenzung und Rassismus fördern. Wir als Junge Linke werden gebraucht um diesem Rechtsruck Widerstand zu bieten. Wir sind viele und wir werden immer mehr. Wir sind bereit hart für gemeinsame Ziele zu arbeiten und überzeugt, dass die Welt, so wie sie ist, nicht bleiben muss. Und ich bin mir sicher, dass wir deshalb als Gemeinschaft tatsächlich etwas verändern können.