Referat Digitalisierung: “Herr Roboter, bitte zu Kassa 2” – Digitalisierung und der Kapitalismus

Die Digitalisierung hat in den letzten Jahren enorme Fortschritte gebracht. Neue Technologien verbreiten sich rasend schnell und verändern in vielerlei Hinsicht unsere tägliche Arbeit und damit grundlegend das Leben der Menschen: Maschinen ersetzen immer mehr der Handgriffe, die früher typischer Bestandteil jedes Berufs waren und Computer dürften in nicht allzu ferner Zukunft zumindest ein Drittel der aktuell bestehenden Arbeiten übernehmen.

Die logische Konsequenz einer florierenden Digitalisierung wäre daher weniger Arbeitszeit für alle: Maschinen übernehmen die Arbeit und wir haben mehr Freizeit. Dennoch ist in unserer Gesellschaft genau der gegenteilige Trend wahrnehmbar. Das herrschende wirtschaftliche System ist nicht darauf ausgerichtet unser aller Leben zu verbessern, sondern folgt ganz klar abgesteckten Profitinteressen. Während immer mehr Leute dauerhaft mit der Angst leben müssen, dass ihnen die nächste technische Innovation die Arbeit und damit das Einkommen wegnimmt, wird ein 12-Stunden-Tag eingeführt und immer mehr müssen massenhaft Überstunden leisten.

Wie entsteht dieser Widerspruch und wie könnten wir ihn auflösen? Welche Rolle spielen Digitalisierung und technischer Fortschritt in der heutigen Arbeitswelt? Und welche werden sie in Zukunft spielen? Wir wollen Antworten finden!