Junge Linke ruft auf zur Wahl von KPÖ (Wir können)

Die unabhängige Jugendorganisation wünscht sich einen Zuwachs linker Stimmen bei der kommenden Nationalratswahl

Die unabhängige Jugendorganisation “Junge Linke”, die österreichweit bereits mehrere hundert Mitglieder und viele Aktive zählen, wünscht dem Wahlbündnis  mit Ivo Hajnal, Elke Kahr und Zeynep Arslan an der Spitze viel Erfolg bei den kommenden Nationalratswahlen. “Wir freuen uns, dass so aufrechte Menschen im Herbst zur Wahl stehen, die glaubwürdig für eine soziale Politik eintreten”, meint Tobias Schweiger, Bundessprecher der Jungen Linken. 

Unter dem Motto “Wir können” haben sich verschiedene linke Gruppen und Initiativen zusammengefunden. Dass sich die Alternative Liste Innsbruck, die im dortigen Gemeinderat vertreten ist, und viele Mitglieder des Vereins DIDF – Föderation demokratischer Arbeitervereine so stark in diesem Wahlkampf engagieren, wird als wichtiges Signal für eine linke Kraft in Österreich gedeutet. “Wenn es gelingt, die Zusammenarbeit verschiedener vielfältiger Organisationen zu vertiefen, sind das wichtige Schritte für nächsten Jahre”, so Schweiger. Nach den Wahlen erhoffen sich die Jungen Linken einen engen Austausch über die weiteren Schritte, in Österreich eine linke Partei aufzubauen.

Die Jungen Linken selbst beteiligen sich nicht an dem Bündnis, rufen aber zur Wahl des Bündnisses auf. Die Vorbereitungszeit des Wahlkampfs wäre zu kurz gewesen, um sich entsprechend der Ziele des Jugendverbands einzubringen. “Das konsequente Einstehen für leistbare Mieten und die enge Zusammenarbeit verschiedener linker Akteure bei “Wir Können” sind sehr begrüßenswert”, hält Tobias Schweiger fest.

Rückfragehinweis:
Junge Linke 
Max Veulliet 
Tel: 0681 10 40 52 30 
Email: presse@jungelinke.at
Web: www.jungelinke.at