fbpx

17 – Hitlers Geburtshaus

 

Hitlers Geburtshaus in Braunau wird zu einer Polizeistation und soll auch architektonisch umgestaltet werden. Medial hat das viel Kritik gebracht, vor allem, da kaum Hinweise auf den historischen Kontext des Hauses angedacht sind. Das nehmen wir als Anlass um über Gedenkpolitik in Österreich sowie die Nutzung des Hauses zu diskutieren. Wie lässt sich der Umgang mit Hitlers Geburtshaus in die österreichischen Gedenkkultur an den Nationalsozialismus einordnen? Wodurch zeichnet sich die überhaupt aus? Wie unterscheidet sich linkes “Gedenken” von rechtem? Was sind und waren alternative Ideen und Modelle für Hitlers Geburtshaus? Und wie können wir Linke sinnvolles Erinnern vorantreiben, was braucht es dafür?

Das diskutiert Flora mit Daniel Haim

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp