fbpx

11 - Die tödlichen Mauern Europas

Während viel über Corona berichtet wurde, hat sich die Krise im Mittelmeer weiter zugespitzt: Rettungsboote wurden an ihrer Arbeit gehindert und tausende Menschen sind im Mittelmeer an der rassistischen Grenzpolitik der EU gestorben. In Flüchtlingscamps leben Menschen dicht gedrängt, ohne lebensnotwendige Versorgung und Hoffnung auf ein besseres Leben. Flüchtende Familien müssen andernorts vor EU-Stacheldrahtzaun in eisiger Kälte auf dem Boden schlafen und an der kroatischen Grenze wurde sogar auf Menschen geschossen. Diese Bilder zeigen uns tagtäglich, dass sich die EU in einer Menschenrechts- und Humanitäre Krise befindet. 

In unserer aktuellen Folge von kein Katzenjammer fragen wir uns:  Wie ist die aktuelle Situation von Geflüchteten? Warum wird global geflüchtet? Was läuft falsch mit der Migrationspolitik der EU? Welche großen gesellschaftlichen Veränderungen braucht es, damit keine Menschen mehr im Mittelmeer sterben?

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp