SCHNITZELJAGD DURCH DEN Goethehof

von Junge Linke Donaustadt

Der unter Denkmalschutz stehende Wiener Goethehof liegt am Ufer des Kaiserwassers im 22.Wiener Gemeindebezirk im Bezirksteil Kaisermühlen. Im Zuge des extensiven Wohnbauprogramms zu Zeiten des Roten Wiens wurde er zwischen 1929-1930 errichtet. Als leistbare Wohnungsmöglichkeiten für ArbeiterInnen gedacht, waren diese für damalige Verhältnisse äußerst geräumig und luxuriös. Prägend für den Goethehof waren die Ereignisse Anfang Februar 1934, als dieser als letzte Hochburg der Sozialdemokraten unter heftigen Beschuss durch das Bundesheer geriet. Flüchtende Schutzbündler*innen aus Kagran fanden hier Unterschlupf und setzten sich gemeinsam gegen die drohende Gefahr des Faschismus ein. Der Goethehof konnte von Kräften der Regierung Dollfuß erst Ende Februar eingenommen werden.

Mittlerweile wird der Gemeindebau Goethehof von Wiener Wohnen verwaltet und umfasst nach einer ausgiebigen Sanierung im Jahr 2019 785 Wohnungen für Mieter*innen.

Der Startpunkt dieser Schnitzeljagd ist bei der Busstation Goethehof.

Nochmal zur Erinnerung: du kannst bei allen Schnitzeljagden teilnehmen und mit deiner Bezirksgruppe coole Preise gewinnen. Gib dafür am Schluss deine Daten und deine Bezirksgruppe an.

Viel Spaß! Los geht’s:

[qsm quiz=4]