Jakob Weber
kandidiert als Finanzreferent der Jungen Linken Oberösterreich

Ich bin..
Ich bin Jakob, bin 23 Jahre alt und komme aus Linz. Ich studiere Informatik und arbeite nebenbei als Tutor auf der Uni. Ich bin schon ziemlich lange politisch Interessiert, habe aber nie die richtige Organisation gefunden, bei der ich mich engagieren wollte. Das hat sich geändert, als ich mich dieses Frühjahr dazu entschlossen habe mich bei den Jungen Linken Linz aktiv einzubringen. Nun habe ich endlich die Organisation gefunden, die meine Überzeugungen teilt, dass eine solidarische Gesellschaft möglich ist.

Meine Erfahrungen
Es ist zwar schön und gut, sich mit den theoretischen Konzepten des Sozialismus zu beschäftigen, aber in der Praxis wird das nichts ändern. Gerade in Oberösterreich fehlt es an einer glaubhaften linken Alternative und ich will mich dafür einsetzten, das so eine Organisation entsteht. Die praktischen Tools, die ich dabei mit einbringen kann ist meine Erfahrung im Sportverein und im Studentenwohnheim. Dort konnte ich wertvolle Erfahrungen sammeln, wie Vereine organisiert sein können und wie man Veranstaltungen aufzieht. Im Wohnheim hatte ich auch bereits die Position des Finanzreferenten im AdministratorInnen-Team.

Bei den Jungen Linken konnte ich als Teil des OÖ-Social-Media Teams bereits einen Einblick bekommen, wie die Kommunikation auf Landesebene funktioniert und beim mitorganisieren des Wirtschaftskrise Lesekreis konnte ich Erfahrungen sammeln wie die Kommunikation auf Bundesebene funktioniert. Mein persönliches Highlight, bei dem ich unglaublich viel lernen konnte, war das organisieren der Summerschool am Attersee diesen Sommer.

Ich kandidiere weil..
Oberösterreich braucht eine starke Linke. Punkt.

Mein Motto
„Zu jung, zu schön, zu intelligent um 8 Jahre ins Gefängnis zu gehen. Daher werde ich sorgsam über die Finanzen wachen.“