fbpx

Morgenpost

Aktuelle Ausgabe:

Morgenpost – 3. Mai

1. Land der Frauenmorde – Femizide in Österreich Am Donnerstagabend wurde in Wien-Brigittenau erneut eine Frau ermordet, nur drei Wochen nachdem ebenfalls in Wien eine Trafikantin an den Folgen eines Brandanschlags durch ihren Expartner verstarb. Es ist bereits der neunte Femizid heuer, letztes Jahr waren von 43 Mordopfern 31 Frauen. Österreich ist damit das einzige

jetzt lesen »

Infos:

Du fragst dich, was in der Welt passiert? Und noch mehr fragst du dich, welche Online-Artikel sich eigentlich lohnen zu lesen? Jeden Montag findest du hier einen Überblick über aktuelle Themen, wichtige Geschehnisse und aktuelle Fragen linker Politik.
Die Morgenpost wird vom Bildungsarbeitsteam der Jungen Linken zusammengestellt.

Letzte Artikel:

Morgenpost – 22. Februar

1. Profite statt Gesundheit – Wie Impfpatente die Pandemiebekämpfung sabotieren Mittlerweile sind schon mehrere hochwirksame Impfstoffe gegen das Coronavirus entwickelt worden, trotzdem werden in diesem Jahr neun von zehn Menschen auf der Welt keinen davon bekommen. Die globale Impfkampagne wird sich voraussichtlich noch bis 2024 ziehen, weil einfach viel zu wenig Impfstoff produziert wird. Viele ärmere

jetzt lesen »

Morgenpost – 15. Februar

Schau auf dich, schau auf mich: Medien helfen ÖVP Letzte Woche fand bei ÖVP-Finanzminister Gernot Blümel eine Hausdurchsuchung im Zusammenhang mit der Casinos-Affäre rund um illegale Absprachen und Gegengeschäfte zwischen dem Glücksspielkonzern Novomatic, der ÖVP und der FPÖ statt. Für die Medienlandschaft ist die Causa ein Aufruf, mit abstrusen Theorien und billigen Unterstellungen vom Korruptionsverdacht

jetzt lesen »

Morgenpost – 8. Februar

1. Tirol: Schon wieder Corona-Hotspot Nachdem letztes Jahr der Skiort Ischgl traurige Berühmtheit erlangte, wird Tirol erneut zum Corona-Hotspot. Diesmal ist es eine Virusmutation, die für Aufsehen sorgt. Deshalb zieht die Regierung mit Zuspruch von Expert*innen eine Quarantäne über ganz Tirol in Erwägung. Tiroler Politiker*innen sprechen sich wenig überraschend vehement gegen solche Pläne aus. Die

jetzt lesen »
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp