fbpx

Morgenpost

Aktuelle Ausgabe:

Morgenpost – 21. September

1. Massenkündigungen und Lohnraub – der heiße Herbst der Unternehmer Während es lange wirkte, als könnten durch die Kurzarbeit und ähnliche Maßnahmen Arbeitsplätze in der Coronakrise gesichert werden, liest man seit einiger Zeit fast täglich von Massenkündigungen. Es scheint,als ob die lange vorhergesehene Kündigungswelle vor der Tür steht. Erst vor wenigen Tagen stand fest, dass

jetzt lesen »

Infos:

Du fragst dich, was in der Welt passiert? Und noch mehr fragst du dich, welche Online-Artikel sich eigentlich lohnen zu lesen? Jeden Montag findest du hier einen Überblick über aktuelle Themen, wichtige Geschehnisse und aktuelle Fragen linker Politik.
Die Morgenpost wird vom Bildungsarbeitsteam der Jungen Linken zusammengestellt.

Letzte Artikel:

Morgenpost – 14. September

1. Schule in der Krise: Wer hat einen Plan? Die Schulen haben ihre erste Woche überstanden, gute Vorbereitung auf eine Pandemie sieht allerdings anders aus. Auf Infos zu kommenden Corona-Maßnahmen ließ man sie bis zum letzten Drücker warten. Auch bei Testungen herrscht bislang Chaos. Während Infektionszahlen mit jedem Tag weiter steigen, muss der Schulbetrieb irgendwie

jetzt lesen »

Morgenpost – 07. September

1. Krankschreibung am Telefon: Unternehmer gefährden Gesundheit Die telefonische Krankschreibung, die zu Beginn der Corona-Krise eingeführt wurde, wird wieder abgeschafft. Sie sollte die Arztpraxen in einer globalen Pandemie entlasten und das Infektionsrisiko verringern. Die unter Türkis-Blau durch eine Zusammenlegung der Gebietskrankenkassen entstandene Österreichische Gesundheitskasse (ÖGK) widersetzt sich somit jeder gesundheitspolitischen Vernunft und ignoriert auch die

jetzt lesen »

Morgenpost – 31. August

Corona-Steuerreform: Arme werden wieder schikaniert Wegen der Corona-Krise hat die Regierung beschlossen, den ersten Teil ihrer Steuerreform um ein Jahr vorzuziehen. So soll die von der Krise hart getroffene Wirtschaft angekurbelt werden. Die Steuerreform, schon unter Türkis-Blau beschlossen, soll auch Geringverdienende und Familien entlasten. Ab September wird daher der Eingangssteuersatz der Einkommensteuer von 25 auf

jetzt lesen »
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp