Simon Neuhold

WEITERES VORSTANDSMITGLIED

Kurzbiografie:

Ich heiße Simon und ich bin am 13.10.1998 im niederösterreichischen Klosterneuburg geboren. Aufgewachsen bin ich in Wien – Zuerst in Floridsdorf, dann in Favoriten. Seit September 2018 lebe ich in Graz, zur Zeit studiere ich aber für ein Semester Geschichte an der Universität in Wien. Ich war Mitglied unserer Vorgängerorganisation Junge Linke und seit der Gründung im Juni 2018 war ich weiteres Vorstandsmitglied im Bundesvorstand der gemeinsamen Jugendorganisation Junge Linke. Weiters bin ich Mitglied der KPÖ und des KZ Verbandes. In meiner Freizeit lese ich gerne, sehe mir Memes an oder schaue Serien.

Motivation:

Warum braucht es die Junge Linke? Um das herauszufinden, muss man einfach nur eine Zeitung aufschlagen: Die schwarz-blaue Bundesregierung sitzt fest im Sattel und die Opposition will oder kann ihr nichts entgegensetzen. Eine starke linke Partei ist nötig wie nie zuvor. Und wir wollen als Junge Linke eine Säule für den Aufbau dieser starken linken Partei sein. Mit den Wahlerfolgen von ALI in Innsbruck und KPÖ PLUS in Salzburg, die maßgeblich von Junge Linke unterstützt wurden, haben wir gezeigt dass wir die wenigen Chancen, die sich für linke Erfolge auf lokaler Ebene bieten nutzen können, wenn wir gemeinsam an einem Strang ziehen.

Unsere Aufgabe ist es, junge Menschen mit unseren Ideen einer besseren Welt anzusprechen und sie dazu begeistern, ebenfalls aktiv zu werden und sie gemeinsam zu verändern. Dazu haben wir im letzten Dreiviertel Jahr einen mehr als soliden Grundstein gelegt. Über 20 Bezirksgruppen in ganz Österreich sollen für uns aber Ansporn statt Ruhekissen sein. Wir sind auf dem richtigen Weg und deshalb ist es wichtig, ihn gemeinsam fort zu setzen.

Ich kandidiere für eine weitere Periode als weiteres Vorstandsmitglied, weil ich auch im neuen Bundesvorstand an bereits bestehenden Projekten arbeiten und neue entwickeln will. Ich bin motiviert, mich in die Aufgaben der kommenden Monate zu stürzen und meine Fähigkeiten weiter in den Dienst der Organisation zu stellen.