Serafin Fellinger

Finanzreferent

Kurzbiografie:

Ich bin Serafin, ich bin 26 Jahre und studiere gerade Volkswirtschaft im Master. Nebenbei arbeite ich als Klettertrainer und Routensetzer beim Alpenverein. Ich bin schon seit 2013 in verschiedensten Funktionen politisch aktiv und interessiere mich unter anderem für marxistische Wirtschaftstheorie und Fragen des Eigentums an Wohnraum und Boden.

Motivation:

Eigentlich ist es nicht normal, acht Jahre in verschiedenen Jugendorganisationen zu verbringen. Meistens verlässt man so eine Organisation nach einiger Zeit wieder, bei Junge Linke ist das anders! Junge Linke ist für mich der Ort an dem ich nicht nur politisch diskutieren kann, sondern eine Organisation mit der gemeinsam ich zielorientiert an einer Veränderung der Gesellschaft arbeiten kann. Die Kreativität und der Mut neue Sachen auszuprobieren lässt mich unbedingt dabei sein wollen!

Vor allem unsere Schwerpunkte sind ein Paradebeispiel dafür und hier möchte ich auch weiterarbeiten. Der Schwerpunkt Wohnen und die SOKO Miete sind für mich Projekte bei denen Junge Linke Wien nicht nur Erfahrungen sammelt, sondern über sich hinaus wächst. Mieter:innen allen Alters haben uns in den letzten Wochen von hohen Mieten, horrenden Betriebskosten oder betrügerischen Vermieter:innen erzählt und ich will dabei sein, und mithelfen, dass sie uns das nicht nur erzählen, sondern gemeinsam mit uns etwas daran ändern.

Abseits davon ist es mir ein Anliegen, die Finanzen der Jungen Linken Wien ordentlich zu führen und auch bereits ein:e Nachfolger:in für dieses Amt vorzubereiten. Die politischen Komponenten der Budgetplanung werden oft als technische Punkte abgetan. Mir ist es ein Anliegen, Diskussionen über Finanzen zu politisieren.

Ich freuen mich wenn ihr mir eure Stimme gebt. Für Fragen und Anregungen stehe ich gerne zur Verfügung.