Bewerbung als Sprecher

Julian Matjasic

Ich darf mich kurz vorstellen…

Hey, ich bin Julian, bin 22 Jahre alt und wohne derzeit in Pregarten im Mühlviertel, verbringe aber den Großteil meiner Zeit in Linz. Ich arbeite als Barkeeper in der KAPU, einem linken Kulturzentrum, außerdem mache ich gerade die Matura nach. Ich bin am liebsten unterwegs, und zu einem gemütlichen Bier sag ich selten nein. 

Ich bin politisch aktiv, weil…

Meine klar linke politische Orientierung begann schon sehr früh: als Sohn einer alleinerziehenden Mutter in einem Arbeiter*innenhaushalt, und einem immer von Feminismus geprägtem Umfeld, hat mich Politik immer schon interessiert. Doch entschlossen mich aktiv politisch zu engagieren, habe ich mich erst während meines Zivildienstes.  Seit meiner Lehrzeit war ich immer mit rechten Parolen in der Arbeit und Freizeit konfrontiert, rassistische „Schmähs“, ein verachtendes Frauenbild und die ablehnende Haltung gegenüber Geflüchteten in meiner Umgebung haben stark zu meinem politischen Bewusstsein beigetragen. 

Die Schere zwischen Arm und Reich geht immer weiter auseinander, Löhne bleiben gleich während alles teurer wird, die Arbeitsbedingungen in den Betrieben werden schlechter und das einzige was die herrschende Politik macht, ist zuschauen. Junge Linke hat mir gezeigt, dass man dagegen etwas machen kann! Solidarität und Freundschaft, und das gemeinsame Ziel etwas verändern zu wollen, sind meine Motivation! Nur zusammen sind wir stark! 

Meine Erfahrungen…

Ich bin seit letztem Jahr Bezirkssprecher in Linz und in dieser Zeit habe ich viel gelernt. Ein besonderes Anliegen ist es mir, junge Menschen zusammenzubringen, neue Aktive einzubinden und sie zu motivieren. Ein weiterer wichtiger Fokus meiner politischen Arbeit ist und war mir immer die Gedenkarbeit. Die Befreiungsfeier in Mauthausen oder die Spaziergänge zum Tag der Befreiung von Auschwitz der letzten Jahre waren mir ein besonderes Anliegen.

Außerdem bin ich im oberösterreichischen Social Media Team und ich organisiere häufig Veranstaltungen. 

Das kann ich besonders gut…

Junge Menschen zusammenbringen, neue Aktive einbinden und sie für unsere Sache motivieren. Ich packe gerne an, und übernehme oft auch Aufgaben, auf die sonst keiner so wirklich Bock hat. Ich bin da, wenn jemand Hilfe braucht und bin der Meinung, dass es für alles eine Lösung gibt, und gewillt diese auch zu finden. 

auch wir einen Unterschied machen können. Wir sind Teil einer Bewegung, die gerade enorm wächst und der Teil unserer Generation, die bei all der Ungerechtigkeit nicht tatenlos zuschauen. 

So soll sich Junge Linke in den nächsten Jahren weiterentwickeln…

Junge Linke muss ein Ort sein und werden bei dem sich jede*r einbringen kann und jede*r, der unsere Werte teilt willkommen ist. Ein breites vielseitiges Programm für junge Menschen auf die Beine stellen, und dabei möglichst viele Menschen aus unterschiedlichen Bereichen abfangen ist eine unserer Hauptaufgaben. Junge Linke soll für alle die Gruppe werden, zu der ich gehe weil ich dort etwas lernen kann, ernsthafte Politik mache und nicht zum Schluss, weil ich hier wahnsinnig viel Spaß haben kann.