Bewerbung als Finanzreferent

Jakob Weber

Ich darf mich kurz vorstellen…

Mein Name ist Jakob, ich bin 24 Jahre alt, und in Linz aufgewachsen wo ich gerade auch Informatik studiere. Ich würde mich als sehr wissbegierig bezeichnen und kann mich für viele politische, ökonomische, und natürlich auch technische Themen begeistern. In meiner Freizeit mache ich gerne Junge Linke Zeugs (surprise!) und spiele gerne jegliche Arten von Mannschaftssportarten, am liebsten Faustball und Volleyball.

Ich bin politisch aktiv, weil…

ich glaube, dass es sehr wohl gute Alternativen zum Kapitalismus gibt, die unsere Lebensumstände massiv verbessern können. Unserer Generation ist in einer Zeit aufgewachsen in der alle Errungenschaften aus dem letzten Jahrhundert langsam aber stetig abgebaut wurden und werden, und dass obwohl die technischen Möglichkeiten heutzutage da wären unsere Lebensstandard (Löhne, Arbeitszeiten, soziale Sicherheit, Umwelt,…) auf ein gänzlich neues Level zu stellen. Wenn wir aber nur im Korsett des Kapitalismus denken (wie es auch Sozialdemokratie und Grüne es tun), dann bleiben wir in dieser Profitlogik gefangen und können keinen großartigen sozialen Fortschritt mehr erreichen. Ich will dabei mitwirken eine tatsächliche Alternative zu dem System aufzubauen. Denn eines ist klar, so ein System baut man nicht alleine aus Büchern auf, sondern muss durch praktische und solidarische Arbeit entstehen.

Meine Erfahrungen…

Ich bin seit dem letzten Landeskongress der Finanzreferent und konnte dabei schon viel Erfahrung sammeln. Mein Motto bei meiner letzten Bewerbung zum Finanzreferenten war: „Zu jung, zu schön, zu intelligent um 8 Jahre ins Gefängnis zu gehen. Daher werde ich sorgsam über die Finanzen wachen.“ Bin zwar nicht mehr ganz so jung, aber ich glaube ich habe mein Verspreche, sorgsam mit den Finanzen umzugehen, einhalten können. 

Ich kandidiere, weil…

es mir tatsächlich Spaß macht mit Zahlen herum zu hantieren und es besonders schön ist, wenn am Ende des Jahres alles übereinstimmt. Ich würde mich Freuen auch im nächsten Jahr wieder die Ansprechperson fürs finanzielle zu sein, um viele coole Anschaffungen und Projekte realisieren zu können. Immer her mit den Ideen!

Das kann ich besonders gut…

Excel kann ich halbwegs gut. Ich glaube ich bin auch ganz gut darin Leute miteinander zu vernetzen.

So soll sich Junge Linke in den nächsten Jahren weiterentwickeln…

Eine stabile Jugendorganisation, die durch solidarische und praxisrelevante Aktionen und Projekte eine politische Relevanz erkämpft und diese auch nutzt um die Kräfteverhältnisse zu verschieben. Nur so können wir junge Menschen davon überzeugen, dass eine bessere Gesellschaftliche möglich ist. Ich bin schon gespannt welche Projekte, neben dem Lernnetz, hier noch kommen werden.