Bewerbung als Finanzreferentin

Dina Eggerth

Ich darf mich kurz vorstellen…
Ich heiße Dina, bin 21 Jahre alt und studiere Anglistik und Publizistik in Wien. Nebenher hatte ich schon viele verschiedene Jobs, von Regale einräumen im Supermarkt bis Küchenhilfe in einem Seniorenheim. Mittlerweile arbeite ich an einer Tankstelle. Ursprünglich komme ich aus dem Bezirk Vöcklabruck in Oberösterreich. Dort bin ich auch vor mittlerweile sechs Jahren politisch aktiv geworden.  

Mein Motto: Das Kapital lesen reicht nicht, man muss es auch haben. 

Ich bin politisch aktiv, weil…
Ich bin politisch interessiert, seit ich denken kann. Die erste Wahlkampf-Diskussion, an die ich mich erinnern kann und die ich gespannt im Fernsehen verfolgt habe, war, als ich acht Jahre alt war. Mir kam unsere Gesellschaft schon immer ungerecht vor: Von den Dingen, die ich schon in meiner Jugend erleben musste, nur weil ich ein Mädchen war, bis hin zu der extremen Arm-Reich-Schere in meinem Heimatbezirk. Deshalb wurde ich mit 15 politisch aktiv und bin seit 2018 bei Junge Linke.

Meine Erfahrungen…
Bei Junge Linke habe ich schon viele Erfahrungen gesammelt. Ich habe die Summer School mitorganisiert und bin Bezirksvorstand in Wien Leopoldstadt. In den letzten eineinhalb Jahren war ich auch Teil des Geschäftsbereichs Organisationsentwicklung. Dort habe ich viele wertvolle Erfahrungen gesammelt: zum Beispiel in administrativen Tätigkeiten, aber auch beim Renovieren. Vor allem habe ich in dieser Zeit schon im Finanzbereich mitgeholfen, bei Dingen, wie der Buchhaltung oder bei der Organisation von Fördermitgliedschafts-Kampagnen. 

Ich kandidiere, weil…
Junge Linke ist mir sehr wichtig und ich würde gerne meinen Teil beitragen, uns noch größer und noch besser zu machen. Ich bringe sehr viel Erfahrung im Finanzbereich mit und kenne die inneren Prozesse der Organisation mittlerweile extrem gut. Die Rolle der Finanzreferentin bedeutet für mich, all die tollen Projekte zu ermöglichen, die im nächsten Jahr geplant sind und sicherzustellen, dass wir uns immer weiterentwickeln können, ohne in finanzielle Schwierigkeiten zu geraten. 

Das kann ich besonders gut…
Neben meinen vielen Erfahrungen im Finanzbereich habe ich vor allem eine sehr disziplinierte Arbeitseinstellung. Ich übernehme Verantwortung nicht leichtfertig und mir liegt es sehr am Herzen, alle meine Tätigkeiten bei Junge Linke bestmöglich auszuführen. Ich ziehe Projekte immer bis zum Schluss durch und stecke auch gerne sehr viel Zeit in meine politische Arbeit. 

So soll sich Junge Linke in den nächsten Jahren weiterentwickeln…
Junge Linke ist meiner Meinung nach schon auf einem sehr guten Weg. In den nächsten Jahren wünsche ich mir, dass wir immer weiter wachsen, viele neue Fördermitglieder finden und vor allem in den Bundesländern stärker werden. 

Auf dieses Projekt freu ich mich im nächsten Jahr am meisten…
Dieses Jahr sind wirklich viele tolle Projekte geplant. Ich freue mich darauf, an einem System für Online-Zahlungen zu arbeiten, auf die Führungskräftereise nach Brüssel und vor allem auf den Junge Linke-Onlineshop mit coolem neuen Merch-Material.