Zwischen Tinder und Biedermaier – Sommergespräch

Montag 18:30, 17. August

Wie wir Beziehungen und Sexualität leben, ist zutiefst politisch. Das hat die Coronakrise einmal mehr bewiesen: Statt auf die Vielfalt der Möglichkeiten, wie Menschen zusammenleben können, einzugehen, war die Krisenpolitik auf zusammenlebende Paare und traditionelle Familienmodelle ausgelegt.

Aber was haben gesellschaftliche Krisen mit Dating und Intimität zu tun? Wie hat Corona unser Beziehungsleben tatsächlich verändert? Das hat die Soziologin und Sexualpädagogin Barbara Rothmüller in ihrer Studie “Liebe, Intimität und Sexualität in der Pandemie” untersucht. Gemeinsam mit ihr wollen wir einen Blick in die Ergebnisse ihrer Untersuchung werfen und diskutieren, was das Politische an den vermeintlich privatesten Teilen unseres Lebens ausmacht.

Bei den Sommergesprächen von Junge Linke Wien beleuchten wir wöchentlich mit spannenden Gästen aktuelle gesellschaftliche Geschehnisse und politische Themen. Nach kurzen Inputs gibt es genug Zeit für gemeinsame Diskussion. Für Snacks und Getränke wird gesorgt. Bei Schönwetter findet das Sommergespräch im Alten AKH (Hof 9) statt, bei Regenwetter bei transform Europe in der Gusshausstraße 14 (wird rechtzeitig festgelegt!).

WAS – Sommergespräch “Zwischen Tinder und Biedermaier – Liebe und Sexualität in der Pandemie” mit Barbara Rothmüller
WANN – Mo., 17.08., 18:30 Uhr
WO – tranform europe, Gusshausstraße 14, 1040 Wien

Du kannst gerne deine FreundInnen mitbringen! Vorwissen und Anmeldung sind nicht erforderlich. Schreib uns bei Fragen gerne eine PN oder Email (wien@jungelinke.at).

Bei einer Indoor-Veranstaltung werden wir gegebenfalls Vorbeugungsmaßnahmen entsprechend der aktuellen Covid-19 Situation ergreifen.