Sommergespräch #1: „Wem gehört die Stadt?“

Mittwoch 18:00, 21. Juli

In diesem Sommer wollen wir uns ganz dem Thema “Stadtpolitik” widmen und dieses aus verschiedensten Perspektiven beleuchten. Hierzu veranstalten wir den ganzen Sommer lang jeden Mittwoch “Sommergespräche” bzw. “Politik im Park” mit verschiedenen Aktivist*innen und Expert*innen und diskutieren gemeinsam wichtige Fragen im und über den öffentlichen Raum.

Nach unserem Politik im Park folgt nun ein Sommergespräch. Hierzu wollen wir konkret diskutieren “Wem gehört die Stadt?”.
Städte sind meist Orte, die auf reinen Konsum ausgelegt sind. Seien es Straßen voller Geschäfte oder Cafes, in denen Leute nur verweilen dürfen, wenn sie auch etwas konsumieren und Geld dafür ausgeben. Wie sonst auch in der Gesellschaft ist der Sinn und Zweck einzig und allein Profit und darauf sind Städte auch ausgerichtet. Wir als Linke wollen genau diesem Verständnis etwas entgegensetzen, wir wollen Orte und Räume schaffen, in denen sich Menschen ohne Konsumzwang vernetzen, organisieren und feiern können. Schließlich können diese Räume auch die Möglichkeit darstellen, sich gemeinsam zu überlegen, wie die Gesellschaft fernab einer kapitalistischen Logik organisiert werden kann.
Doch wie können wir solche Räume hier schaffen? Welches Potential bieten Städte dafür und welche Ansätze gibt es auch bei uns in Graz?

Diese Fragen wollen wir gemeinsam mit Markus Gönitzer diskutieren, der selbst langjähriger Aktivist, Kunstschaffender und in vielen Projekten u.a. Forum Stadtpark aktiv ist .

Was? Sommergespräch #1 “Wem gehört die Stadt?”
Wann? Mittwoch, 21.07., 18:00
Wo? Stadtpark Graz (Passamtswiese)

Für die Veranstaltung ist kein Vorwissen nötig, bring Freund*innen, wir freuen uns auf dein kommen!
Bei weiteren Fragen kannst du dich gerne bei David Erhold (0699/10190582) melden 🙂