Queer und Psychoanalyse

Montag 19:30, 15. November

Ein tiefes Verständnis von Geschlecht und sexuellem Begehren beschäftigt die Menschen seit Jahrhunderten, zahlreiche Denker*innen haben sich über darüber den Kopf zerbrochen. Trotzdem scheint das Thema aktueller denn je. Wie steht die Wissenschaft zu einem modernen Verständnis von Geschlecht? In anderen Worten: Queer sein und Psychoanalyse? Queer Theorie und Psychoanalyse? Queer-feministische Psychoanalyse? Wie passt das alles zusammen? Und – geht sich das aus?

Kritische und offene Gedanken zu spannenden Fragen – mit Barbara Zach, Psychoanalytikerin, Psychotherapeutin und Mitautorin des Sammelbands „Queering Psychoanalysis“.

WAS: Vortrag und Diskussion mit Barbara Zach
WANN: Montag, 15.11. um 19:30 Uhr
WO: Gusshausstraße 14, 1040

Auf der Veranstaltung gilt die 3G Regel, komme deshalb bitte geimpft, genesen oder getestet!