Mit Parteien zur Revolution? – Sommergespräch mit Max Veulliet

Montag 18:30, 10. August

Partei ist nicht gleich Partei – während manche sehr strikt organisiert sind, wollen andere eigentlich gar keine Partei, sondern lieber eine Bewegung sein. Allen gemeinsam ist aber: sie wollen ein politisches Ziel erreichen. Welche Parteistruktur ist aber aus linker Perspektive am erfolgversprechendsten, wenn das Ziel nichts Geringeres als gesellschaftliche Veränderung im Sinne einer befreiten Gesellschaft ist? Wie kann eine Partei gleichzeitig möglichst demokratisch und möglichst effektiv arbeiten? Und warum scheint es, als würden linke Parteien ihre Ziele komplett aus den Augen verlieren, sobald sie politische Macht erlangt haben?

Mit diesen und mehr Fragen beschäftigt sich Max Veulliet, politischer Geschäftsführer von Junge Linke Wien, in seiner Masterarbeit. In unserem Sommergespräch stellt er seine Erkenntnisse vor und diskutiert, was wir daraus in Österreich lernen können.

Bei den Sommergesprächen von Junge Linke Wien beleuchten wir wöchentlich mit spannenden Gästen aktuelle gesellschaftliche Geschehnisse und politische Themen. Nach kurzen Inputs gibt es genug Zeit für gemeinsame Diskussion. Für Snacks und Getränke wird gesorgt. Bei Schönwetter findet das Sommergespräch im Alten AKH (Hof 9) statt, bei Regenwetter bei transform Europe in der Gusshausstraße 14 (wird rechtzeitig festgelegt!).

WAS – Sommergespräch “Mit Parteien zur Revolution?” mit Max Veulliet
WANN – Mo., 10.08., 18:30 Uhr
WO – Campus Altes AKH, Hof 9 (bei Schlechtwetter: transform Europe, Gusshausstraße 14)

Du kannst gerne deine FreundInnen mitbringen! Vorwissen und Anmeldung sind nicht erforderlich. Schreib uns bei Fragen gerne eine PN oder Email (wien@jungelinke.at).

Bei einer Indoor-Veranstaltung werden wir gegebenenfalls Vorbeugungsmaßnahmen entsprechend der aktuellen Covid-19 Situation ergreifen.