Kämpfe, Krise, Kapital: Die Welt nach Corona. Mit Ingar Solty

Montag 19:00, 11. Mai

Plötzlich war die Krise da: Ausgelöst durch den Ausbruch des Coronavirus ist die Arbeitslosigkeit weltweit auf einem historischen Höchststand angekommen, die Wirtschaftsleistung eingebrochen.
In Österreich lag der Anteil der erwerbslosen Menschen zuletzt bei 13%, in den USA haben ganze 30 Millionen Beschäftigte ihren Arbeitsplatz verloren. Die Erfahrung vergangener Krisen zeigt außerdem, dass es nicht die Reichen und Besitzenden, sondern die Masse der arbeitenden Menschen sein wird, auf die die Kosten der Krisenbewältigung abgewälzt werden.

Was bedeuten diese dramatischen Entwicklungen für die langfristige Veränderung gesellschaftlicher Machtverhältnisse? Welche neuen Konflikte entstehen, und welche Kämpfe um die Welt nach Corona werden wir führen müssen? Diese Fragen wollen wir gemeinsam mit Ingar Solty diskutieren.

Was: Online-Vortrag und Diskussion mit Ingar Solty
Wann: Montag, 11.05., 19:00
Wo: Zoom, https://us02web.zoom.us/j/86473259554

Der Online-Talk ist öffentlich und kostenlos zugänglich. Er findet auf der Online-Plattform “Zoom” statt. Für die Teilnahme einfach auf den Veranstaltungslink klicken und Zoom herunterladen oder im Browser zusehen. Die Veranstaltung ist zehn Minuten vor Beginn zugänglich.

Ingar Solty ist Referent am Institut für Gesellschaftsanalyse der Rosa-Luxemburg-Stiftung und Verfasser und Herausgeber diverser Bücher. Ein Großteil seiner Texte kann kostenlos heruntergeladen werden unter: https://rosalux.academia.edu/IngarSolty