Freiheitskampf in Kurdistan – Sommergespräch

Montag 18:00, 27. Juli,
Altes AKH Wien, Spitalgasse 2, 1090 Wien

In den letzten Wochen gab es in Wien vermehrt Angriffe der faschistischen Grauen Wölfe gegen linke und kurdische Gruppen. Statt dem rechten Framing dieser Attacken als “ethnische Konflikte zwischen Türken und Kurden” aufzusitzen, wollen wir uns mit ihren politischen Hintergründen auseinandersetzen. Warum sind gerade Kurden und Kurdinnen häufig Feindbild der Faschisten? Welche politischen Kämpfe um Demokratie und Gleichberechtigung werden in Kurdistan geführt? Und warum spitzen sich die Angriffe gerade jetzt zu?
Gemeinsam mit Kübra Atasoy und Kadir Güneş wollen wir diese Fragen beim ersten diesjährigen Sommergespräch diskutieren.

Bei den Sommergesprächen von Junge Linke Wien beleuchten wir wöchentlich mit spannenden Gästen aktuelle gesellschaftliche Geschehnisse und politische Themen. Nach kurzen Inputs gibt es genug Zeit für gemeinsame Diskussion. Für Snacks und Getränke wird gesorgt. Bei Schönwetter findet das Sommergespräch im Alten AKH (Hof 8) statt, bei Regenwetter bei transform Europe in der Gusshausstraße 14 (wird rechtzeitig festgelegt!).

WAS – Sommergespräch “Freiheitskampf in Kurdistan” mit Kübra Atasoy und Kadir Güneş
WANN – Mo., 27.07., 18h
WO – Campus Altes AKH, Hof 8 (bei Schlechtwetter: transform Europe, Gusshausstraße 14)

Du kannst gerne deine FreundInnen mitbringen! Vorwissen und Anmeldung sind nicht erforderlich. Schreib uns bei Fragen gerne eine PN oder Email (wien@jungelinke.at).

Bei einer Indoor-Veranstaltung werden wir gegebenfalls Vorbeugungsmaßnahmen entsprechend der aktuellen Covid-19 Situation ergreifen.