Donaustadt: Leseabende zur 1. Welle der Frauenbewegung

Dienstag 19:00, 17. März,
Junge Linke, Wurmbrandgasse 17, 1220 Wien

Donaustadt: Leseabende zur 1. Welle der Frauenbewegung

Anlässlich des Weltfrauentags am 8. März wollen wir uns mit der Geschichte und dem Ursprung des Feminismus und der Frauenbewegung beschäftigen. Dafür lesen wir an drei Terminen gemeinsam drei zentrale Texte der 1. Welle der Frauenbewegung. Anhand der Themen Gleichberechtigung, Frauenwahlrecht und die Stellung der Frau in der Gesellschaft werden wir darüber diskutieren, warum man auch heute noch FeministIn sein sollte und was das für uns bedeutet.

Folgende Texte werden wir lesen:
Die Rechte der Frau – Olympe de Gouges (1791)
Rede in der Royal Albert Hall – Emmeline Pankhurst (1912)
Die revolutionäre Veränderung des Alltags – Alexandra Kollontai (1921)

Die Texte bekommst du von uns und wir lesen und diskutieren sie gemeinsam vor Ort. Es ist kein Vorwissen nötig. Du kannst auch gerne deine FreundInnen mitnehmen.

WAS? Leseabende zur 1. Welle der Frauenbewegung
WANN? 3., 10. und 17. März 2020, jeweils 19 bis 21 Uhr
WO? Junge Linke, Wurmbrandgasse 17, 1220 Wien

Bei Fragen kannst du dich jederzeit gerne bei uns melden!