Anti Alles? Die Anziehungskraft von Verschwörungstheorien. Sommergespräch mit Benjamin Opratko

Montag 19:00, 31. August

Corona sei eine Lüge, Mobilfunknetze ein Komplott geheimer Mächte und die Regierenden nur Marionetten – die globale Pandemie hat zu einem Aufblühen von Verschwörungstheorien beigetragen. Sie scheinen heute so weit verbreitet zu sein wie schon lange nicht mehr. Auch auf den Protesten gegen die Covid-Maßnahmen sind solche Theorien häufig prominent vertreten. Aber warum sind gerade jetzt so viele Leute ansprechbar für Verschwörungstheorien? Welche gesellschaftlichen Veränderungen tragen dazu bei, dass Menschen ihre Unzufriedenheit mit der Welt auf diese Art äußern? Und was können wir dem als Linke entgegensetzen? Das diskutieren wir bei unserem nächsten Sommergespräch mit dem Politikwissenschaftler Benjamin Opratko.

Bei den Sommergesprächen von Junge Linke Wien beleuchten wir wöchentlich mit spannenden Gästen aktuelle gesellschaftliche Geschehnisse und politische Themen. Nach kurzen Inputs gibt es genug Zeit für gemeinsame Diskussion. Für Snacks und Getränke wird gesorgt. Bei Schönwetter findet das Sommergespräch im Alten AKH (Hof 9) statt, bei Regenwetter bei transform Europe in der Gusshausstraße 14 (wird rechtzeitig festgelegt!).

WAS – Sommergespräch “Anti Alles? Die Anziehungskraft von Verschwörungstheorien” mit Benjamin Opratko
WANN – Mo., 31.08., 19:00
WO – transform Europe, Gusshausstraße 14, 1040

Du kannst gerne deine FreundInnen mitbringen! Vorwissen und Anmeldung sind nicht erforderlich. Schreib uns bei Fragen gerne eine PN oder Email (wien@jungelinke.at).

Bei einer Indoor-Veranstaltung werden wir gegebenenfalls Vorbeugungsmaßnahmen entsprechend der aktuellen Covid-19 Situation ergreifen.