Alsergrund: Spaziergang „Reich und Arm in Wien“

Sonntag 14:00, 07. November

Jährlich wird uns erzählt: “Fleißig sparen, dann hat man am Ende genug zum Leben?”
Aber stimmt das? – Nein! Nicht erst seitdem man bei der Bank noch froh sein muss, wenn man keine Negativzinsen bezahlen muss, ist diese Ideologie grundfalsch. Vielmehr noch verschleiert sie die realen gesellschaftlichen Verhältnisse. Verhältnisse in denen Reichen nicht mehr wissen was sie mit ihrem Reichtum überhaupt anstellen sollen, während die anderen nicht wissen wie sie am Ende des Monats noch die Fixkosten zahlen können.

Das ist ein Skandal! Und wir wollen nicht länger tatenlos dabei zusehen. Das wahre Problem in unserem Land ist: Dass die einen immer reicher werden, während für uns immer weniger zum Leben übrig bleibt.

Beim Spaziergang zum Weltspartag beschäftigen wir uns mit Reichtum in Wien. Woher haben manche Superreiche ihr Geld? Warum kann es nicht jede:r einfach durch harte Arbeit zu so viel Reichtum bringen?
Schau vorbei und bring gern deine Freund:innen mit!

WAS – Spaziergang zum Weltspartag
WANN – So., 7.11., 14:00 Uhr
WO – Kindergartern des Lycée, Grinziger Straße 95, 1190 Wien

***
Bitte kommt getestet oder geimpft und bring eine FFP2-Maske mit. Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten unter 35 Jahre.