fbpx

Am 26. September wird in Graz und Oberösterreich der Gemeinderat gewählt. Dabei geht es um viel, vor allem in Graz. Die KPÖ ist in Graz die zweitstärkste Partei nach der ÖVP, und leistet jahrelange gute Arbeit vor Ort. Mit 20% der Stimmen ist die KPÖ in Graz eine Ausnahmeerscheinung in Österreich und ein Vorbild für linke Erfolge. Das zweite Stadtratsmandat ist allerdings nur mit wenigen hunderten Stimmen abgesichert und die ÖVP fährt seit Jahren eine Kampagne gegen die Kommunist:innen, die bei den Grazer:innen ein hohes Ansehen für ihre ehrliche und soziale Politik genießen.

Die KPÖ Graz hat gezeigt, dass linke Erfolge möglich sind, in Zeiten wo es sie sonst in Österreich nicht gab. Sie setzt ein wichtiges Zeichen für alle, die sich für linke Strukturen in Österreich einsetzen: Die Mandatar:innen der KPÖ Graz spenden einen Großteil ihrer Gehälter und beweisen damit seither, dass Politik in Österreich auch abseits von Selbstbereicherung, abgehobenen Politiker:innen und der Abhängigkeit von staatlicher Parteienfinanzierung funktionieren kann.

Die KPÖ Graz ist damit eine Messlatte für uns alle: Sie hat gezeigt, wie die Linke einen Gebrauchswert für viele Menschen entwickeln kann, die schon lange von der Politik enttäuscht waren. Als Linke brauchen wir in Österreich den Mut besser zu werden, als wir es gerade sind. Dafür dürfen wir uns nicht einigeln, sondern müssen Neues ausprobieren und Risiken eingehen.

Am selben Tag sind in Oberösterreich auch Gemeinderatswahlen. In Linz geht es darum, die kritische Oppositionsarbeit durch den seit über 10 Jahren zurück erkämpften Sitz im Gemeinderat zu erhalten und hoffentlich noch mit einem zweiten Mandat zu stärken. Ein zweites Mandat ist dabei ein strategischer Meilenstein, damit die KPÖ als eigenständige Fraktion Anträge einbringen und mit mehr Nachdruck für ein soziales Linz arbeiten kann.

Seit 2015 wird Wels von der rechtsextremen FPÖ regiert. In Wels treten KPÖ, DIDF und einzelne Junge Linke Kandidat:innen als kritische Opposition gegen ihre unsoziale Spaltungspolitik an. Hier können wir helfen, eine Linke vor Ort aufzubauen, um den Rechten langfristig das Wasser abzugraben.

Jetzt können wir, Junge Linke, ein Zeichen der Solidarität setzen, vor Ort beim Wahlkampf unterstützen und mithelfen, den linken Leuchtturm in Österreich auch weiterhin am Leuchten zu halten. Daher unterstützen wir die KPÖ in Graz und Oberösterreich bei ihren Wahlkämpfen und fahren dafür gemeinsam nach Graz, Linz und Wels, um möglichst viele Leute davon zu überzeugen, dass es eine soziale Kraft braucht!

Für Unterkunft und Verpflegung wird jeweils gratis gesorgt. Nur Abends wird auf eigene Kosten im Gasthaus gegessen. Die Anreise organisieren wir so, dass kaum Fahrtkosten, maximal eine geteilte Tankfüllung aufkommen. Wir freuen uns, wenn du dabei bist! Bei Fragen kannst du dich gern jederzeit bei uns unter office@jungelinke.at melden! 

Jetzt anmelden!

    männlichweiblichdivers
    vegetarischFleischvegan

    15.-17.September17.-19. September22.-24.September

    17.-18. September – Linz

    11. September – Wels

    JaNein

    JaNein

    JaNein

    Diese Seite verwendet reCAPTCHA und es gelten die Google Datenschutz-Bestimmungen und
    Nutzungsbedingungen
    .

    Share on facebook
    Share on twitter
    Share on whatsapp