“…ohne Angst verschieden sein können.” – Kommunistische Perspektiven auf Transphobie und Transbefreiung

“...ohne Angst verschieden sein können.”

Kommunistische Perspektiven auf Transphobie und Transbefreiung

Wann: 12.11 / 14.00 – 18.00
Wo: Volx*club Ottakring, Wien 

Kostenloser Zugang zu Wohnen, Lebensmittel und medizinische Versorgung könnten heute genauso Realität sein wie demokratische Mitbestimmung in allen Lebensbereichen. Sind sie aber nicht! Dafür sorgt die menschenfeindliche Ordnung unserer Gesellschaft (auch bekannt als der Kapitalismus) jeden Tag aufs Neue. 

Transidente Menschen müssen sich zu allem Überfluss auch noch mit diskriminierenden Gesetzen, starren Geschlechterbildern und deren Fans herumschlagen. In anderen Worten: Auf dem Weg zu einer Gesellschaft, in der alle ohne Angst verschieden sein können, müssen wir noch so manchen Stein zur Seite rollen. 

Im Rahmen dieses Workshops wollen wir uns ansehen was wir Hier und Jetzt gegen Transphobie tun können und welche Rolle der Kampf um Transbefreiung beim Aufbau einer kommunistischen Bewegung, einer Bewegung für Freiheit und Solidarität, spielt.  

Vorwissen ist nicht nötig. Alle unter 30 Jahren sind herzlich willkommen. 


    männlichweiblichdivers

    Bitte gib deine E-Mail und/oder deine Telefonnummer ein, damit wir dich im Falle von Änderungen konntaktionieren können 🙂



    Ich will bei Junge Linke mitmachen

    Diese Seite verwendet reCAPTCHA und es gelten die Google Datenschutz-Bestimmungen und
    Nutzungsbedingungen
    .