Knackige, politische Analyse zu den wichtigsten Nachrichten

Montag und Mittwoch direkt aufs Handy.

Du fragst dich, was in der Welt passiert? Wie man die Geschehnisse aus linker Perspektive einordnen kann? Und welche Online-Artikel du eigentlich lesen solltest? Jeden Montag und Mittwoch gibt’s beim HOT TAKE knackige, politische Analyse zu den wichtigsten Nachrichten.

Inflation als Verteilungskampf: Warum Nehammer Lohnsenkungen will

Während die Inflation immer weiter steigt, ist vergangene Woche etwas Ungewöhnliches passiert: Durch die Sozialpartnerschaft äußert sich die Regierung in Österreich im Normalfall nicht zu Kollektivverhandlungen. Nun geschah aber genau das: ÖVP-Finanzminister Magnus Brunner warnte vor “zu hohen” Lohnabschlüssen, die die aktuell hohe Inflation befeuern würden. Dem stimmte auch der Kanzler prompt zu. Diese Aussage stimmt nicht, aber sie zeigt, auf welcher Seite sich unsere Regierung im aktuellen Verteilungskampf befindet. 

Energiepreise als Inflationstreiber

Tatsächlich sind nicht die Löhne an der hohen Inflation schuld: Zu den Lieferschwierigkeiten, die man seit der Pandemie in so gut wie allen Bereichen der Industrie spürt, kam nun auch noch der Ukraine-Konflikt hinzu, der die Energiepreise weiter angetrieben hat. Vor allem die Ölindustrie wusste das sofort zu nutzen und hob die Preise willkürlich an, so sicherten sie sich mehrere Milliarden Euro Gewinn zusätzlich binnen weniger Wochen. Hier bereichern sich Großkonzerne auf Kosten der Konsument:innen. 

Reiche bleiben schadlos

Einer der größten Inflationstreiber in den letzten Jahren sind Mieten. Diese sind in den letzten zehn Jahren Inflationsbereinigt um über 25 Prozent gestiegen. Mit einer Aussetzung der Indexanpassung hätte man 400.000 Haushalten, meist in privat vermieteten Wohnungen, entlasten können. Von den steigenden Mieten profitieren fast ausschließlich die reichsten 10 Prozent, weil diese 80 Prozent der Mieteinnahmen kassieren. Während also die Regierung davor ‘warnt’, dass sich die Gewerkschaften die Reallohnverluste durch die Inflation in den Lohnverhandlungen zurückholen wollen, wird alles dafür getan dass die Reichen – die die Inflation durch ihre Profite und Mieteinnahmen tatsächlich hemmungslos antreiben – schadlos davonkommen.

Der Kontrast-Blog erklärt wie Übergewinne die Inflation anheizen

Deutschlandfunk über den aktuellen Verteilungskampf

Serafin Fellinger im Podcast ‘Kein Katzenjammer’ darüber, wie Inflation funktioniert

Mehr Artikel:

JETZT HOT TAKE ABONNIEREN