fbpx

43 – Abschiebungen

In der aktuellen Folge geht es um ein Thema, das letzte Woche ganz Österreich bewegt hat: Die Abschiebung von Schüler*innen aus Wien. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurden mehrere Familien aus Niederösterreich und Wien nach Georgien und Armenien abgeschoben. Tina und ihre Schwester, Sona und ihr Bruder wurden mit ihren Familien in ein Flugzeug gesteckt und in ein Land gebracht, das sie großteils gar nicht kennen. Ihre Mitschüler*innen haben mobilisiert, an die Türkis-Grüne Regierung appelliert, Aktivist*innen und Angehörige haben die ganze Nacht vor dem Familien-Abschiebezentrum in Wien Simmering ausgeharrt. Trotz der Proteste konnten die Abschiebungen nicht verhindert werden.

Wir wollen in dieser Folge einen Blick auf die Ereignisse der vergangenen Woche werfen. Auf die Rechtslage in Österreich und wie das Asylrecht in den letzten Jahren zunehmend verschärft wurde. Die politische Verantwortung dahinter diskutieren. Und uns fragen, was wir eigentlich tun müssen, um sowas in Zukunft zu verhindern.

Darüber spricht Flora mit Lena Schilling, sie ist Gründerin des Jugendrates, eine parteiunabhängige Jugendorganisation, die sich für soziale und ökologische Gerechtigkeit engagiert, studiert Politikwissenschaft in Wien und war maßgeblich in den Protesten gegen die Abschiebungen involviert

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp