fbpx

41 – Manager und ihre Luxusgehälter

Viele kennen vielleicht den Equal Pay Day. Das ist ein Tag, meistens im Oktober, an dem Männer im Durchschnitt so viel verdient haben, wie Frauen im ganzen Jahr – Frauen arbeiten ab hier also gratis. Weit weniger bekannt ist der Fat Cat Day. Der findet dieses Jahr in Österreich schon am 8. Jänner statt und markiert den Tag, an dem ein Topmanager bereits den durchschnittlichen Jahreslohns eines Beschäftigten in Österreich verdient hat. Naiv gesagt hätten Top-Manager also für 2021 bereits zu arbeiten aufhören und trotzdem ein durchschnittliches Leben führen können.

In erster Linie ist das zuerst einmal eine furchtbare Ungerechtigkeit. Auf den zweiten Blick werfen die dicken Managergehälter aber eine Reihe von Fragen auf: Manager sind ja rein formal Angestellte. Warum bezahlen Unternehmen für sie solche Fantasiesummen, während bei “normalen” Arbeiter*innen seit Jahrzehnten die Löhne gedrückt werden? Welche Rolle spielen die Manager überhaupt wirtschaftlich? Und was sagt uns das darüber aus, wie der Kapitalismus momentan funktioniert?

Darüber spricht Flora mit Tobias Kohlberger, er ist Bundes-Finanzreferent bei den Jungen Linken und arbeitet mit beim Lernnetz, unserem gratis Nachhilfenetzwerk.

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp