fbpx
Junge Linke

4. Bundesausschuss der Jungen Linken

26.-27. Oktober, Wien

Bei unserem Bundesausschuss von 25. bis 27. Oktober werden Delegierte aus allen Bezirksgruppen und Landesorganisationen der Jungen Linken gemeinsam diskutieren wie wir als Linke nach der Nationalratswahl weitermachen. Am letzten Bundesausschuss haben wir Jungen Linken 2 Tage darüber beraten ob wir Teil eines linken Wahlbündnis sein wollen. Wir haben uns gesagt: Jeder Wahlkampf muss besser sein als der vorige, wir brauchen konkrete Ziele, und klare Schritte zum Aufbau einer starken Linken Partei. Wir haben uns dafür Bedingungen ausgearbeitet und Kriterien entwickelt die uns bei Wahlkämpfen wichtig sind. Ein gemeinsame Projekt mit “Wir können” ließ sich dann jedoch nicht realisieren. Wir wünschen dem Antritt aber viel Erfolg!

Nach den Nationalratswahlen steht die österreichische Linke vor einer neuen Situation. Am Bundesausschuss wollen wir analysieren: Wo stehen wir als Linke? Was haben die Nationalratswahlen gebracht? Welche Lernerfahrungen können wir daraus machen? Wir werden entscheiden welche Schritte wir als nächstes machen wollen um am Aufbau einer starken Linken zu arbeiten? 

Wir werden die kommenden Wahlen in Wr.Neustadt und Wien beleuchten und entscheiden ob wir dort etwas gewinnen können. Wir werden beratschlagen ob wir der Bitte der KPÖ Steiermark entgegen kommen wollen ihnen bei der Landtagswahl in der Steiermark zu helfen, und wir werden unsere politische Strategie für 2020 in Hinblick auf den kommenden Bundeskongress im Jänner 2020 diskutieren. 

Um diese Entscheidungen zu ermöglichen wird jede Bezirksgruppe der Jungen Linken im Vorfeld die Anträge zum Bundesausschuss diskutieren. Die Delegierten stimmen am Bundesausschuss im Interesse ihrer Bezirksgruppe ab.

Wo kann ich mitdiskutieren?

Die inhaltliche Diskussion aller Mitglieder findet in den Bezirksgruppen statt. Jede Bezirksgruppe entscheidet, welche Möglichkeit sie unterstützen möchte, diskutiert welche Herausforderungen sich dabei stellen, und wie sich die Mitglieder einbringen möchten. Die Delegierten der Bezirksgruppen tragen diese Diskussion am Bundesausschuss zusammen. Die Delegierten stimmen dort im Interesse ihrer Bezirksgruppe ab.

Wer kommt zum Bundesausschuss?

Der Bundesausschuss ist ein Delegierten-Gremium, stimmberechtigt sind also nur die gewählten Delegierten aller Bezirksgruppen und Landesorganisationen. Der Bundesvorstand ist nicht stimmberechtigt am Bundesausschuss. Der Bundesausschuss diskutiert über die am 11.-13.Oktober ausgesendeten Anträge, die im Vorhinein in den Bezirksgruppen der Jungen Linken diskutiert werden. Die Delegierten stimmen im Interesse ihrer Bezirksgruppe ab.

Wer kann Anträge stellen?

Alle Mitglieder der Jungen Linken können Anträge an den Bundesausschuss stellen, Anträge können bis zum 11. Oktober beim Bundesvorstand eingebracht werden. Über die Anträge abstimmen können aber nur die Delegierten. Anträge können von Mitgliedern der Jungen Linken zu folgenden Themen gestellt werden:

– politische Strategie des Verbands, deren Umsetzung und Feedback zu bundesweiten Projekten

– inhaltliche Positionierungen im Rahmen von Bundeskongressbeschlüssen

– Misstrauensanträge gegen und Suspendierung von Bundesvorstandsmitgliedern

Der Bundesausschuss kann Beschlüsse nur ihm Rahmen der Beschlüsse vom Bundeskongress fassen. Hier sind die Kriterien für die Unterstützung von Wahlantritten vom Bundeskongress 2019 in St. Gilgen zum Nachlesen.

Wer kann am Bundesausschuss teilnehmen?

Der Bundesausschuss ist ein Delegierten-Gremium. Nur die Delegierten der Bezirksgruppen sind stimmberechtigt am Bundesausschuss. Die inhaltlichen Diskussionen zum Bundesausschuss finden prinzipiell in den Bezirksgruppen statt. Mitglieder der Jungen Linken können am Bundesausschuss teilnehmen. Da die Vorbereitungszeit sehr kurz ist, bitten wir  alle Mitglieder der Jungen Linken , bei den Diskussionsterminen in ihrer Bezirksgruppe teilzunehmen, und nur wenn unbedingt nötig zum Bundesausschuss zu kommen. Bitte nehmt am Bundesausschuss nur Teil, wenn ihr durchgehend anwesend sein könnt. Wenn ihr nur für ein paar Stunden vorbeischaut und dann wieder geht, stört ihr die Diskussion leider mehr, als ihr beitragen könnt und bringt Unruhe in das Treffen. Wir bitten euch in dem Fall also nicht zum Bundesausschuss zu kommen, euch aber jedenfalls in die Diskussionen in eurer Bezirksgruppe einzubringen.

Wie melde ich mich an?

Die Anmeldung zum Bundesausschuss startet jetzt

Gibt es noch Fragen?

Bei Fragen bitte gerne bei Sarah melden:

sarah.pansy@jungelinke.at

0660 69 80 824

Jetzt anmelden

männlichweiblichanders
veganvegetarischFleisch

regulären (25€)Delegierten (15€)

SamstagSonntag

JaNein

Diese Seite verwendet reCAPTCHA und es gelten die Google Datenschutz-Bestimmungen und
Nutzungsbedingungen
.

Wir schicken dir Infos zu unseren aktuellen Kampagnen, Events und Gelegenheiten, um dich einzubringen. Finde mehr darüber heraus, wie wir deine Daten speichern