fbpx

35 – Haus des Geldes

Direkt nach Beginn der Coronapandemie sind auch die Aktienmärkte sofort abgestürzt. Kein Wunder: Unzähligen Firmen ist der Boden unter den Füßen weggezogen worden, die Zukunft war komplett unsicher. Gleichzeitig mit den Aktienmärkten brach auch die Realwirtschaft komplett ein: Die USA erlebten einen Rekord an neuen Arbeitslosen, auch in Österreich verloren unzählige Menschen ihre Jobs und hunderttausende mussten in Kurzarbeit. Das erste Mal seit dem zweiten Weltkrieg wird die Weltwirtschaft wohl schrumpfen.

Letzte Woche war aber eine Meldung in den Schlagzeilen, die nicht so recht dazu zupassen scheint: Der Dow Jones, der wichtigste US-Aktienindex, hat zum ersten Mal in der Geschichte die Marke von 30.000 Punkten geknackt und das erfolgreichste Monat seit über 30 Jahren hingelegt. Wie kann das sein? Warum explodieren die Aktienmärkte in Zeiten der Pandemie? Und ist das ein Grund für Optimismus, was die Bewältigung der Corona-Wirtschaftskrise angeht?

Darüber diskutiert Flora mit Tanja Reiter, sie ist im Bundesvorstand der Jungen Linken und studiert Volkswirtschaftslehre an der WU Wien

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp