fbpx

33 – Gewalt an Frauen

Der Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen erinnert jährlich am 25. November daran, dass wir uns aktiv gegen Diskriminierung und Gewalt gegenüber Frauen und Mädchen einsetzen müssen, um sie zu verhindern. Österreich hat die höchste Frauenmordrate in ganz Europa – und sie steigt seit Jahren. Jede fünfte Frau erlebt Gewalt durch ihren Ehemann oder Ex-Partner. Und: Der gefährlichste Ort für Frauen ist das eigene Zuhause. 90% Prozent aller Gewalttaten an Frauen werden in der Familie und im nahen Umfeld begangen. Die eigenen vier Wände werden dabei zum Gefängnis. Denn viele Frauen können sich allein kein sicheres Dach über dem Kopf leisten. Sie sind von ihrem Partner abhängig. 

Vor welchen Herausforderungen stehen wir, wenn wir Gewalt gegen Frauen stoppen wollen? Was sind aktuelle Fragen, die uns als Feministinnen in diesem Kontext beschäftigen sollten? Wie sieht die Situation global, aber auch in Österreich aus?

Darüber diskutiert Flora mit Roberta Jelinek. Roberta ist in der Bezirksgruppe Salzburg aktiv und beschäftigt sich schon lange mit feministischen Themen

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp